• 13. Juli 2017

    Diskussion mit Christian Pfeiffer zur Zukunft der Inneren Sicherheit

    Ist die Innere Sicherheit in Deutschland bedroht? Nein, sagt der Kriminologe und ehemalige niedersächsische Justizminister Professor Christian Pfeiffer. Und doch gebe es auf diesem Gebiet einiges zu tun. Darüber habe ich mit ihm und vielen Gästen bei einer gut besuchten Veranstaltung im Schmidts in Wiesloch diskutiert.

    weiterlesen

  • 6. Juli 2017

    Wie leben wir im Jahr 2030?

    Gerade auch viele junge Menschen waren nach Sinsheim in die Café-Lounge Airport gekommen, um über die Frage zu sprechen, wie wir im Jahr 2030 leben werden. Eingeladen hatte ich gemeinsam mit der SPD Sinsheim. Anstöße für die Diskussion bekam das Publikum von einem breit aufgestellten Expertenpodium.

    weiterlesen

  • 30. Juni 2017

    Berliner Zeilen 8/17

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    gestern auf dem Nachhauseweg kam mir ein frustriert wirkender Herr mit Handy am Ohr entgegen. „Jetzt wird nur noch Politik für Minderheiten gemacht“ hörte ich beim Vorübergehen – Thema also die Ehe für alle.

    Das habe ich auch in unserer Partei schon öfter gehört: „Aus der Summe von Minderheiten wird noch keine Mehrheit für die SPD“. Ich habe mir angewöhnt – früher eher nachdem, heute nach Möglichkeit bevor ich mich aufrege – zu hinterfragen, was die Leute eigentlich dazu bringt, so etwas zu sagen.

    weiterlesen

  • 29. Juni 2017

    Herzliche Einladung zur Veranstaltung „Zukunft der Inneren Sicherheit“ am 6. Juli in Wiesloch

    Eine Frau sagt mir im Büro: „Ich gehe jetzt mit meinem Hund einen anderen Weg, ich fühle mich nicht mehr sicher.“ Ein Einzelhändler erzählt, dass seine gesamten Kundendaten fort sind. Er ist Opfer eines sogenannten Cyber-Angriffes geworden. Jetzt wird er erpresst: Daten zurück gegen Geld. Und immer wieder: Wohnungseinbrüche. Wir sind gut angebunden an das Verkehrsnetz und das können Verbrecherbanden leider genauso nutzen wie Pendlerinnen und Pendler.

    Das sind nur drei Beispiele. Wir sind nach wie vor ein sehr sicheres Land. Aber das Sicherheitsgefühl vieler Menschen ist beeinträchtigt. Und den Opfern nützt es nichts, wenn man ihnen mit der Statistik kommt.

    weiterlesen

  • Hilferuf der Seenotretter der „Seawatch“ – wir haben gehandelt, die Menschen sind gerettet

    Gemeinsame Pressemitteilung von Norbert Spinrath, europapolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, und Lars Castellucci, Berichterstatter für Asyl- und Migrationspolitik der SPD-Bundestagsfraktion:

    „Gestern hat uns am späten Abend ein Hilferuf der ehrenamtlichen Seenotretter ‚Seawatch‘ erreicht. Sie waren am Ende ihrer Kräfte und brauchten Hilfe, um etwa 300 vor dem Ertrinken im Mittelmeer geretteten Menschen zu versorgen und endgültig in Sicherheit zu bringen.

    Umgehend haben wir über das Auswärtige Amt und das Verteidigungsministerium die letzte bekannte Position des Rettungsschiffs an die Seenotrettungsleitstelle in Rom weitergeleitet. Von dort gelang es, ein Schiff der schwedischen Marine zur Rettung der Geflüchteten und der Besatzung der „Seawatch 2“ zu entsenden. Mit dieser unkomplizierten und schnellen Hilfe konnte eine menschliche Tragödie verhindert werden.

    weiterlesen

Seite 1 von 1212345...10...Letzte »