• 14. September 2017

    „Mit der SPD geht es aufwärts“

    Weil ich in der Zeitung lesen wollte ‚Mit der SPD geht es aufwärts‘, habe ich mich mit dem Materialaufzug auf den Bergfried der Burg Steinsberg fahren lassen. Vor Ort habe ich mir ein Bild von dem Sanierungsprojekt gemacht, für das ich in Berlin 100.000 Euro eingeworben habe.

    weiterlesen

  • 7. September 2017

    Thomas Oppermann besucht Burg Steinsberg

    In Berlin habe ich mich dafür eingesetzt, dass die Sanierung der Burg Steinsberg mit 100.000 Euro aus Bundesmitteln unterstützt wird. Am kommenden Montag, den 11. September, kommt nun Thomas Oppermann, der SPD-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag, nach Sinsheim-Weiler, um sich ein Bild von der Burg und dem aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten zu machen.

    weiterlesen

  • 28. April 2017

    Berliner Zeilen 05/17

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    nach Ostern habe ich eine Woche Verschnaufpause in Italien eingelegt. Das Wetter war mäßig, aber damit war dann mehr Zeit für Dinge, die sonst im Alltag zu kurz kommen: Bücher, Freunde, Shopping und natürlich wunderbares Essen. Wir haben auch das berühmte Staufer-Castel del Monte besucht und ich habe ziemlich viele Fotos für Dr. Ludwig Hildebrandt gemacht, der derzeit an der Burg Steinsberg an Restaurierungsarbeiten beteiligt ist, die unsere Bundesförderung möglich gemacht hat. Steinsberg und Castel del Monte weisen nämlich einige bauliche Parallelen auf. Insofern hätte ich natürlich im schönen Kraichgau bleiben können…

    Nachts um 23 Uhr sind wir dann am Sonntag in Karlsruhe/Baden-Baden gelandet, morgens hatte ich gleich Unterricht an meiner Hochschule und am Nachmittag ging es wieder nach Berlin.

    Hier haben wir unter anderem über den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung debattiert. Martin Schulz stellt das Thema Gerechtigkeit in den Mittelpunkt. Zurecht, wenn man den Bericht liest. Die unteren 40 Prozent der Einkommen haben in den letzten zwanzig Jahren Rückschritte statt Fortschritte gemacht. Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander. Unser Regierungsprogramm muss darauf Antworten geben! Eine Zusammenfassung des Berichts gibt es hier.

    weiterlesen

  • 2. Dezember 2016

    Berliner Zeilen – 17/16

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    ich habe noch die Frage einer Genossin im Ohr, die mich vor vielleicht zwei Jahren gefragt hat „Wir bekommen hier ein Problem mit der ärztlichen Versorgung – kannst Du da etwas für uns tun?“. Die Frage kam so, als ob sie selbst nicht damit rechnen würde, dass ich da etwas tun könne. So wie vielleicht die meisten Menschen von Politik denken, dass sie (ihnen) nichts bringt. Jedenfalls nicht konkret da, wo man gerade Hilfe bräuchte.

    weiterlesen

Seite 1 von 11