• 8. Juni 2018

    Sprecher für Migration und Integration

    Die Mitglieder der SPD-Bundestagsfraktion haben mich zu ihrem neuen Sprecher für Migration und Integration ernannt.

    Integration heißt für mich, dass alle Menschen gut zusammenleben. Dafür müssen wir auch alle Menschen im Blick haben. Je besser es uns gelingt, dass sich alle Menschen von der Politik wahrgenommen fühlen, desto größer ist auch das Verständnis, wenn wir uns um Einzelne besonders kümmern müssen.

    Direkt nach der Wahl habe ich eine Berliner Schule besucht. Schulen sind Orte, an denen das Zusammenleben Tag für Tag eingeübt wird. Sie brauchen unsere Aufmerksamkeit und Unterstützung. Anlass war eine Zwischenfrage während einer meiner Bundestagsreden. In dieser wurde ein Junge zitiert, der in der Schule gemobbt wird, weil er Deutscher ist. Mein Gefühl ist, dass der zitierte Schüler hier für ausgrenzende Debatten benutzt wird. Wir müssen solche Hilferufe ernst nehmen und schauen, was dahinter steckt und was gegebenenfalls getan werden kann. Deshalb war ich jetzt vor Ort und will das auch künftig in meiner Arbeit so halten.

    Ich bin seit 2013 SPD-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rhein-Neckar und Mitglied im Innenausschuss des Deutschen Bundestages. Außerdem bin ich stellvertretender Innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.

keine Kommentare möglich