• 7. August 2017

    Herzliche Einladung zur Veranstaltung “Zukunft der Rente” am 15. August in Sandhausen

    In der Veranstaltungsreihe „Zukunftsentwürfe 2017“ diskutiere ich mit Expertinnen und Experten schon seit Anfang der Jahres Zukunftsthemen. Zur nächsten Veranstaltung „Zukunft der Rente“ in Sandhausen lade ich Sie sehr herzlich ein.

    Dienstag, den 15. August 2017, 19 Uhr
    Wichernhaus, Johann-Nikolaus-Kolb-Str. 12, Sandhausen

    Viele Menschen machen sich Sorgen, ob ihre Rente für ein würdevolles Leben im Alter reicht. Außerdem fragen sich gerade jüngere Menschen, ob sie überhaupt noch mit spätestens 67 Jahren in Rente gehen können. Um die Rente zu sichern, wurden in den vergangenen vier Jahren von der SPD-Bundestagsfraktion wichtige Weichen gestellt: Abschlagsfreie Rente nach 45 Beitragsjahren, Mütterrente, Flexirente und eine verbesserte Erwerbsminderungsrente.

    Inzwischen hat Arbeitsministerin Andrea Nahles ihr Gesamtkonzept Alterssicherung vorgestellt. Auch Martin Schulz stellt die verlässliche Rente in den Mittelpunkt seiner politischen Ziele: Unter anderem sollen Rentenniveau, Rentenbeiträge sowie Renteneintrittsalter stabil bleiben und eine Solidarrente eingeführt werden.

    Reichen diese Anstrengungen? Ist das finanzierbar? Und wie können wir die Rente auch auf lange Sicht sichern? Über diese und weitere Fragen diskutiere ich auf Einladung der SPD Sandhausen und der SPD Leimen mit dem rentenpolitischen Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion Martin Rosemann und der Vorsitzenden des deutschen paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg Ursel Wolfgramm am 15. August um 19 Uhr im Wichernhaus in der Johann-Nikolaus-Kolb-Str. 12 in Sandhausen.

    Herzliche Einladung mitzudiskutieren!

keine Kommentare möglich