• 24. April 2015

    Gespräch über Europäisches Roma-Institut

    Im Gespräch mit Zeljko Jovanovic und Anna Striethorst von der Open Society Stiftung habe ich mich über die Bemühungen um ein Europäisches Roma-Institut informiert. Ein solches Institut sollte die Aufgabe haben, über die Musik, Kunst und die einzigartigen Traditionen der Roma in Europa zu informieren und diese zu fördern. Der Zentralrat der Sinti und Roma setzt sich schon länger für ein solches Institut ein und die Open Society Stiftung des Investors George Soros ist bereit, ein solches Institut finanziell zu unterstützten.

    Als Mitglied des Beratenden Ausschusses für Fragen der deutschen Sinti und Roma werde mich bei der Bundesregierung über den Stand der Dinge informieren. Im vergangenen Jahr hatte eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung festgestellt, dass in Deutschland fast ein Drittel der Menschen Vorurteile gegenüber Sinti und Roma hat. Auch in vielen anderen EU-Staaten bestehen diese Vorurteile. Diese gilt es abzubauen und deshalb ist das Roma-Institut eine gute Idee.

keine Kommentare möglich