• 5. Mai 2020

    Gemeinsam gegen Antisemitismus. Ausschreibung der Stiftung‚ Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ)

    Antisemitismus hat tiefgreifende Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft, denn er untergräbt demokratische Werte und Menschenrechte. Seine Bekämpfung macht ein gemeinsames Engagement für eine offene, pluralistische und solidarische Gesellschaft, in der jüdisches Leben selbstverständlich, erlebbar und sichtbar ist, notwendiger denn je.

     Der Anschlag auf die Synagoge in Halle an Jom Kippur im vergangenen Jahr hat mich erschüttert und mir vor Augen geführt, wie wichtig es ist, sich rechtspopulistischen Kräften in allen Formen gemeinsam entgegenzustellen. Ich begrüße und unterstütze daher die Ausschreibung der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ), die Bündnisse für eine vielfältige und solidarische Gesellschaft finanziell unterstützt. 

    Bewerben können sich Bündnisprojekte, die Antisemitismus entschieden entgegentreten, den Abbau von Vorurteilen, die Stärkung von Akzeptanz, Wertschätzung und Solidarität sowie den sozialen Zusammenhalt fördern oder gemeinsam vor Ort kreative Ideen für konkrete Aktivitäten entwickeln. Bewerbungsfrist ist der 24. Mai 2020. Weitere Informationen sind auf den Seiten der EVZ zu finden.

keine Kommentare möglich