• 21. September 2017

    Offenes Büro am Wochenende der Bundestagswahl

    Auch am Wochenende der Bundestagswahl bin ich mit meinem Wahlkampfteam zu erreichen. Mir ist es wichtig, nicht nur per Telefon oder Mail, sondern auch persönlich ansprechbar zu sein. Deshalb habe ich schon 2014 ein Büro mitten im Wahlkreis eröffnet.

    weiterlesen

  • 15. September 2017

    „Martin Schulz kann Kanzler!“

    Bei einer Lesung im Bücherland in Sinsheim hat der Schulz-Biograph Manfred Otzelberger die spannende Lebensgeschichte des SPD-Kanzlerkandidaten erzählt. Gemeinsam mit der SPD Sinsheim hatte ich den BUNTE-Redakteur und Autor des Buches „Martin Schulz – Der Kandidat“ zur Diskussion eingeladen. Das war ein inspirierender Abend.

    weiterlesen

  • 7. September 2017

    Thomas Oppermann besucht Burg Steinsberg

    In Berlin habe ich mich dafür eingesetzt, dass die Sanierung der Burg Steinsberg mit 100.000 Euro aus Bundesmitteln unterstützt wird. Am kommenden Montag, den 11. September, kommt nun Thomas Oppermann, der SPD-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag, nach Sinsheim-Weiler, um sich ein Bild von der Burg und dem aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten zu machen.

    weiterlesen

  • 5. September 2017

    Malu Dreyer kommt nach Walldorf

    Am Freitag, den 15. September, kommt die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer in das Evangelische Gemeindehaus nach Walldorf. Gemeinsam mit allen Interessierten diskutieren wir ab 19:30 Uhr über aktuelle politische Themen wie Rente, Bildung und Integration. Bereits ab 19 Uhr gibt es bei Musik von Philipp Schädel die Möglichkeit zu Gesprächen bei Sekt und Brezeln.

    weiterlesen

  • 24. August 2017

    Diskussion zur Zukunft der Rente mit Martin Rosemann

    Viel Diskussionsbedarf zur „Zukunft der Rente“ gab es bei einer gut besuchten Veranstaltung im Wichernhaus in Sandhausen. Gemeinsam mit dem Rentenexperten der SPD-Bundestagsfraktion, Martin Rosemann, und Ursel Wolfgramm, Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Baden-Württemberg, habe ich die vielen Fragen der Gäste diskutiert.

    Martin Rosemann präsentierte zu Beginn das von Parteichef Martin Schulz und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles erarbeitete Renten-Konzept der SPD: „Das Wichtigste ist, dass wir die Rentenbeiträge und das Rentenniveau bei gleichbleibendem Renteneintrittsalter stabilisieren.“ Er machte auch deutlich, dass eine gute Rente eng verbunden ist mit guter Arbeit und guten Löhnen: „Deshalb ist eine gute Arbeitsmarktpolitik auch eine gute Rentenpolitik.“

    Ganz besonders müssen wir uns um die von Altersarmut bedrohten Frauen kümmern. Es kann nicht sein, dass Menschen – und das sind oft Frauen – mit ihrer Rente kaum über die Runden kommen, weil sie sich lange Zeit um ihre Kinder oder pflegebedürftige Angehörige gekümmert haben. Wir brauchen außerdem eine Solidarrente, so dass langjährig Versicherte abgesichert sind, auch wenn sie nur wenig eingezahlt haben.

    Wir müssen jetzt darüber diskutieren, welches Rentenkonzept das beste ist – und nicht erst 2030, wie es die Kanzlerin gerne hätte. Martin Rosemann hat recht, wenn er sagt, dass wir die Rente dringend auf verlässliche Füße stellen müssen.

    Gemeinsam mit der SPD Sandhausen und der SPD Leimen hatte ich zu der Veranstaltung eingeladen. Der Diskussionsabend bildete den vorläufigen Abschluss der Veranstaltungsreihe „Zukunftsentwürfe“, bei der ich mit verschiedenen Experten Zukunftsthemen diskutiert habe.

Seite 1 von 512345