• 15. Februar 2018

    Brief an Martin Schulz zum Rücktritt

    Zum Rücktritt von Martin Schulz habe ich ihm folgenden Brief geschrieben:

    Lieber Martin,

    ich habe bei unserem Neujahrsempfang am vergangenen Freitag Folgendes gesagt:

    Als ich Martin Schulz vor etwa einem Jahr begonnen habe, aus der Nähe zu beobachten, habe ich einen Mann kennengelernt, dem im Leben nicht immer alles gelungen ist. Der sich wieder aufgerappelt hat. Dem hilfreiche Hände zur Seite standen. Und der dann eine beeindruckende Karriere hingelegt hat bis zum Präsidenten des Europäischen Parlaments, der Populisten die Stirn geboten und den Friedensnobelpreis entgegengenommen hat.
    Martin Schulz steht für mich als ein Modell, wie ich mir das ganze Land wünsche. Dass auch einmal etwas schiefgehen kann. Dass es auf einen selbst ankommt. Und dass man sich auf die Hilfe und Solidarität von anderen verlassen kann. Dann kann auch viel gelingen.

    Davon habe ich nichts zurückzunehmen.

    weiterlesen

  • 19. Januar 2018

    Berliner Zeilen 01/18

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    ich sende mit diesen Zeilen eine Erinnerung an unsere öffentliche Mitgliederkonferenz heute Abend um 19 Uhr im Carl-Ullmann-Haus, Kreisental 22 in 74925 Epfenbach.

    Dort wollen wir vor dem Parteitag am Sonntag beraten, wie die SPD weiter vorgehen soll.

    Ich habe schon ausführlich begründet, dass ich kein Freund einer wiederholten Großen Koalition bin. Eine Große Koalition soll der Ausnahmefall in einer Demokratie sein, sonst wachsen die Ränder, weil Unterschiede verwischen.

    weiterlesen

  • 11. Dezember 2017

    Berliner Zeilen 13/17

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    der Bundesparteitag der SPD hat beschlossen, dass wir Gespräche über eine mögliche Regierungsbildung ergebnisoffen führen werden. Bevor Koalitionsverhandlungen kommen, wird ein Sonderparteitag entscheiden. Die Mitglieder haben das letzte Wort, falls ein Koalitionsvertrag zustande kommt. Das ist auf der Linie der allermeisten Zuschriften, die mich erreichen, und der guten Diskussion, die wir auf einer Mitgliederkonferenz in Leimen hatten. Dort haben sich 84 % für ergebnisoffene Gespräche ausgesprochen, nur 16 % waren dagegen. Soweit, so gut.

    weiterlesen

  • 8. Dezember 2017

    SPD Mitglieder für ergebnisoffene Gespräche

    Über 100 SPD-Mitglieder aus dem Wahlkreis Rhein-Neckar sind meiner Einladung gefolgt und nach Leimen gekommen. Thema der kurzfristig einberufenen Mitgliederkonferenz war, welchen Kurs die Partei nach dem Abbruch der Sondierungsgespräche durch die FDP einschlagen soll. Ich wollte wissen, was die Mitglieder darüber denken, um beim Bundesparteitag im Interesse der Mitglieder abzustimmen.

    weiterlesen

  • 22. September 2017

    Letzte Zeilen aus dem Wahlkampf

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    als ich 2013 in den Bundestag gewählt wurde, war Trump noch nicht Präsident, der Brexit war noch nicht beschlossen und wir hatten noch keine 1,2 Millionen Geflüchtete aufgenommen. Wir leben in ziemlich verrückten Zeiten. Worauf kommt es an?

    Wenn mich Schulklassen in Berlin besuchen, kommt das Thema häufig auf Europa. Dann fordere ich sie manchmal auf: “Redet alle durcheinander.” Das können Schülerinnen und Schüler gut. Dann frage ich: “Glaubt ihr, dass ich etwas verstanden habe?” Kopfschütteln. “Seht ihr, so ist das mit Europa. Wenn wir gehört werden wollen, müssen wir mit einer Stimme sprechen.” Die großen Fragen, von der Migration bis zum Klimawandel, kann kein Land alleine lösen. Wir brauchen ein starkes und besseres Europa.

    weiterlesen

Seite 1 von 3123