• 15. Februar 2018

    Brief an Martin Schulz zum Rücktritt

    Zum Rücktritt von Martin Schulz habe ich ihm folgenden Brief geschrieben:

    Lieber Martin,

    ich habe bei unserem Neujahrsempfang am vergangenen Freitag Folgendes gesagt:

    Als ich Martin Schulz vor etwa einem Jahr begonnen habe, aus der Nähe zu beobachten, habe ich einen Mann kennengelernt, dem im Leben nicht immer alles gelungen ist. Der sich wieder aufgerappelt hat. Dem hilfreiche Hände zur Seite standen. Und der dann eine beeindruckende Karriere hingelegt hat bis zum Präsidenten des Europäischen Parlaments, der Populisten die Stirn geboten und den Friedensnobelpreis entgegengenommen hat.
    Martin Schulz steht für mich als ein Modell, wie ich mir das ganze Land wünsche. Dass auch einmal etwas schiefgehen kann. Dass es auf einen selbst ankommt. Und dass man sich auf die Hilfe und Solidarität von anderen verlassen kann. Dann kann auch viel gelingen.

    Davon habe ich nichts zurückzunehmen.

    weiterlesen

  • 19. Januar 2018

    Lobbacher Gespräche mit Albrecht von Lucke & Johanna Uekermann

    Gemeinsam mit der SPD im Kleinen Odenwald und Kraichgau lade ich herzlich ein zu den zweiten Lobbacher Gesprächen am Donnerstag, den 25. Januar 2018, um 19 Uhr in der Manfred-Sauer-Stiftung (Neurott 20) in Lobbach. Über das Thema „Demokratie in der Bewährungsprobe“ diskutiere ich mit Albrecht von Lucke, Politologe und Publizist und Johanna Uekermann, SPD-Parteivorstand und ehemalige Juso-Vorsitzende.

    weiterlesen

  • Berliner Zeilen 01/18

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    ich sende mit diesen Zeilen eine Erinnerung an unsere öffentliche Mitgliederkonferenz heute Abend um 19 Uhr im Carl-Ullmann-Haus, Kreisental 22 in 74925 Epfenbach.

    Dort wollen wir vor dem Parteitag am Sonntag beraten, wie die SPD weiter vorgehen soll.

    Ich habe schon ausführlich begründet, dass ich kein Freund einer wiederholten Großen Koalition bin. Eine Große Koalition soll der Ausnahmefall in einer Demokratie sein, sonst wachsen die Ränder, weil Unterschiede verwischen.

    weiterlesen

  • 15. Januar 2018

    Einladung zur öffentlichen Mitgliederkonferenz

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    am 21. Januar 2018 entscheidet ein außerordentlicher Bundesparteitag der SPD darüber, ob wir mit der Union in Koalitionsverhandlungen treten. Wie auf der Mitgliederkonferenz in Leimen und in den letzten Berliner Zeilen angekündigt, ist es mir wichtig, vorher Ihre und Eure Meinung zu hören und vor allem auch darüber zu diskutieren, welche inhaltlichen Schwerpunkte die SPD in den Verhandlungen setzen sollte.

    weiterlesen

  • 21. Dezember 2017

    Berliner Zeilen 14/17

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    in den vergangenen Wochen habe ich hineingehört in die Partei und über sie hinaus und nach den Meinungen zur Regierungsbildung gefragt. Wolfgang Katzmarek, der Kreisvorsitzende der SPD in Mannheim, hat mir außerdem die Stimmung aus meinem Betreuungswahlkreis übermittelt.

    Es ergibt sich doch ein ähnliches Bild: es wird überall sehr ernsthaft diskutiert, Neuwahlen werden ziemlich klar abgelehnt, eine erneute große Koalition löst keine Begeisterung aus, für die Möglichkeiten dazwischen sind viele offen. Das alles sind Wasserstandsmeldungen. Mit dem Fortgang der Gespräche wird es weiter Bewegung geben. Heute will ich Ihnen und Euch sagen, welche Möglichkeit ich unter den vielen schwierigen, die vor uns liegen, für die Beste hielte.

    weiterlesen

Seite 1 von 612345...Letzte »