• 8. Februar 2015

    Pressemitteilung: „Wenn wir unsere Freiheit einschränken, haben die Terroristen gewonnen“

    Am 8. Februar war die Vize-Präsidentin der Europa-Union Deutschlands, die SPD-Bundestagsabgeordnete Eva Högl, zu Gast in Leimen. Auf Einladung ihres Bundestagskollegen Lars Castellucci und der Europa-Union Rhein-Neckar sprach sie im Café Schween über Freiheit und Sicherheit in Europa. Dabei ging sie vor allem auf die Diskussion um die Vorratsdatenspeicherung und den sogenannten Passenger Name Record (PNR) ein. Während bei der Vorratsdatenspeicherung Telekommunikationsdaten erfasst werden, handelt es sich bei einem PNR um die Speicherung von Reisedaten. „Wenn wir unsere Freiheit so umfassend einschränken, haben die Terroristen gewonnen“, so Högl.

    Im Anschluss diskutierte das Publikum bei Kaffee und Kuchen mit den beiden Abgeordneten. Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer äußerten überwiegend Sorge vor zu viel Überwachung und Datenmissbrauch. Zum Abschluss betonte Lars Castellucci die wichtigen Errungenschaften der Europäischen Einigung: „Wir haben 70 Jahre Frieden in Europa. Das ist nicht selbstverständlich und will auch in Zukunft gesichert werden.“

keine Kommentare möglich