• 26. Juli 2017

    Pressemitteilung: Lars Castellucci besucht das TDKET Projekt im Racket Center in Nußloch

    Seit er sich bei den Behörden in Addis Abeba für eine ordnungsgemäße Handhabung der Visa-Erteilung eingesetzt hat, fühlt sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci dem Projekt „Tariku and Desta Kids‘ Education through Tennis Developement“ (TDKET) und dem Gründer Tariku Tesfaye verbunden. Seit dem 16. Juli sind Kinder aus Äthiopien im Racket Center in Nußloch und erhalten dort noch bis zum 21. August Tennistraining, Förderunterricht und Turnierbetreuung.

    Es ist diese Idee, die Lars Castellucci begeistert: Kinder durch den Sport an höhere Bildung heranführen und die ihnen innewohnenden Potentiale optimal zur Entfaltung zu bringen. Chancen für sportlich als auch akademisch Begabte zu eröffnen, ist das erklärte Ziel der TDKET, von Tariku Tesfaye und den ihn umgebende Circle of Friends. Hier sind neben der Läuferlegende Haile Gebreselassie auf äthiopischer Seite vor allem Dr. Manfred Lautenschläger und Alexander Kurucz engagiert. Getragen wird die TDKET fast ausschließlich durch Spenden aus Deutschland. Dabei ist es gelungen, die „Tenniscommunity“ in die Pflicht zu nehmen, denn kaum ein internationales Sportprojekt steht mehr für die bildende Kraft des Tennissports wie das äthiopische Tennis-Bildungsprojekt in Addis Abeba. So gewinnt der Internationale Tennisclub von Deutschland zunehmen Spender, die im Tennis Karriere gemacht haben, diesem Sport viel verdanken und bereit sind, etwas zurückzugeben.

    „Ich danke Herrn Castellucci herzlich für seinen Besuch. Wir fühlen uns dadurch bestärkt, unser Engagement im Sinne dieser Kinder weiter voranzutreiben!“, so der Geschäftsführer des Racket Center Nußloch, Dr. Matthias Zimmermann.

keine Kommentare möglich