• 22. Januar 2019

    KiTas müssen gebührenfrei sein – Gemeinsam für ein Volksbegehren für gebührenfreie KiTas

    Für mich gilt: Bildung muss kostenfrei sein – von der KiTa bis zum Meister oder Master. Nach dem Gute-KiTa-Gesetz auf Bundesebene haben wir in Baden-Württemberg jetzt eine Kampagne für ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas gestartet.

    weiterlesen
  • 18. Januar 2019

    Berliner Zeilen 01/2019

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    ich hoffe, Ihr und Sie sind alle gut ins neue Jahr gestartet. Nach ein paar freien Tagen habe ich vergangene Woche gleich mein Team in Schönau zur Jahresauftaktklausur versammelt. Charlotte Löb hat im Wahlkreisbüro neu angefangen. Damit sind wir wieder komplett. Herzlich willkommen!

    weiterlesen
  • 16. Januar 2019

    Pizza & Politik am 25. Januar und 26. Februar 2019

    Bei „Pizza & Politik“ treffe ich mich regelmäßig mit jungen Menschen aus der Umgebung und wir diskutieren über alles, was sie gerade interessiert. Außerdem bestellen wir Pizza und es gibt kalte Getränke.

    weiterlesen
  • 4. Januar 2019

    Girls‘ Day 2019 – Einen Tag Politikerin

    Am 28. März 2019 findet der 19. bundesweite Girls‘ Day statt. Einen Tag lang ermöglichen Unternehmen und Organisationen in ganz Deutschland Mädchen Einblicke in spannende Berufe. Auch die SPD-Bundestagsfraktion beteiligt sich an diesem Tag. Ich finde der Girls‘ Day leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben.

    weiterlesen
  • 19. Dezember 2018

    Berliner Zeilen 18/2018

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende und es ist Zeit, Ihnen und Euch Danke zu sagen: Für das Interesse an meinen Berliner Zeilen, für die vielen Rückmeldungen, für die Unterstützung und auch für die kritischen Anmerkungen. Ich wünsche Ihnen und Euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen entspannten Start in das Jahr 2019.

    Statt Karten und Geschenken will ich in diesem Jahr spenden.1000 Euro sollen an einen Rechtshilfefonds gehen, aus dem diejenigen unterstützt werden, die als private SeenotretterInnen die Arbeit der Regierungen übernehmen, nämlich Menschen nicht einfach sterben zu lassen.

    weiterlesen