• 21. September 2020

    Berliner Zeilen 12/20

    Liebe Genossinnen und Genossen,

    liebe Freundinnen und Freunde,

    die SPD ist für die Bundestagswahl 2021 klar aufgestellt:. Mit Olaf Scholz haben wir den richtigen Mann für unsere Zeit, die Erfahrung und Verlässlichkeit verlangt. Ich freue mich auf den Wahlkampf für ihn und mit ihm und mit Euch und Ihnen allen. Denn auch ich bewerbe mich im Wahlkreis Rhein-Neckar wieder für die Bundestagskandidatur. Mein Interview dazu mit der Rhein-Neckar-Zeitung kann hier nachgelesen werden: https://www.rnz.de/politik/hintergrund_artikel,-wieslocher-spd-mdb-lars-castellucci-haelt-olaf-scholz-als-kanzlerkandidat-fuer-genial-_arid,544725.html

    weiterlesen

  • 26. August 2020

    Knapp 17.500 € Bundesmittel für die Modernisierung der Bibliotheken in Neckargemünd, Wilhelmsfeld und Gaiberg

    Ich freue mich über die Bewilligung von 17.405 Euro Bundesmitteln für die Modernisierung von drei Bibliotheken in seinem Wahlkreis: In Neckargemünd wird die Einrichtung eines Online-Katalogs (WebOPAC) in der Stadtbücherei mi 2.659 Euro, in der Bücherei in Wilhelmsfeld die Modernisierung der Hard- und Software mit 4.590 Euro  gefördert. Die Gemeindebücherei Gaiberg wird mit 10.155 Euro bei der Einführung neuer Bibliothekssoftware und eines WebOPACS unterstützt.

    weiterlesen

  • 21. August 2020

    230.000 Euro aus dem Bahnhofssofortprogramm des Bundes für den Hauptbahnhof Mannheim

    Als SPD-Bundestagsabgeordneter und Betreuungsabgeordneter für Mannheim freue ich mich, dass der Mannheimer Hauptbahnhof 230.000 Euro aus dem Bahnhofssofortprogramm des Bundes erhält . Mit diesem Geld können kleine Schönheitsmaßnahmen am Bahnhof sofort durch regionale Handwerksbetriebe ausgeführt werden. Diese Investition erhöht die Attraktivität des Schienenpersonenverkehrs und stärkt die Handwerksbetriebe vor Ort.

    Das Bahnhofssofortprogramm des Bundes wurde auf Vorschlag der SPD-Bundestagsfraktion aufgelegt. Es umfasst 40 Millionen Euro und dient der weiteren Konjunkturbelebung im Zuge der Corona-Krise.

  • 7. August 2020

    Bestnote für Lars Castellucci – Der SPD-Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Rhein-Neckar beantwortet alle Fragen der Bürgerinnen und Bürger

    Pünktlich zum Ferienbeginn vergibt die Seite Abgeordnetenwatch Zeugnisnoten für das Antwortverhalten der Bundestagsabgeordneten. Dabei konnte ich besonders gut abschneiden, indem ich alle Fragen, die mir Bürgerinnen und Bürger seit der letzten Bundestagswahl auf www.abgeordnetenwatch.de stellten, beantwortete.

    Die Fragen deckten ein weites Themenspektrum ab und reichten von Klimaschutz, über die Wahlrechtsreform, Rüstungspolitik und Migration, bis hin zu aktuellen Fragen über das Konjunkturpaket in der Corona-Krise.

    Mir ist es wichtig, mit den Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu bleiben und ich freue mich, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger für Politik interessieren und sich durch kritische Fragen einbringen.

  • 30. Juli 2020

    Quartiersentwicklung: Castellucci und Born begrüßen Landesmittel

    Castellucci und Born: „Quartiersentwicklung stärkt Zusammenhalt“

    Der Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci und der wohnungsbaupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Daniel Born, begrüßen die Bereitstellung von 100.000 Euro an Landesmitteln aus dem Programm für nichtinvestive Städtebauförderung an die Stadt Leimen. Mit diesem Beitrag wird die Einrichtung eines Quartiersmanagements in Leimen unterstützt, welches der Begleitung, Unterstützung und Weiterentwicklung bürgerschaftlicher Initiativen und Ideen dienen soll.  Wesentliche Aufgabe des Quartiersmanagements wird das Zusammenführen örtlicher Akteure in funktionsfähige Netzwerke, die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Gesamtsteuerung der Arbeit im Quartier sein. „Quartiersentwicklung stärkt den Zusammenhalt. Diese Entscheidung des Landes ist eine gute Entscheidung für Leimen.“ so die beiden SPD-Politiker.

    Born dazu: „Über diese Förderung durch das Land freue ich mich sehr. Das Quartiersmanagement  ist in Deutschland eine relativ neue Disziplin im Bereich moderner Stadtentwicklung. Mit diesem Zuschuss des Landes über 100.000 Euro ist jetzt auch Leimen in der Lage, erste Erfahrungen mit diesem Kooperations-Modell zu machen .“

    Castellucci ergänzt: „Viele ausländische Städte und einige Großstädte in Deutschland haben bereits sehr positive Erfahrungen mit dem Quartiersmanagement gemacht. Mit den vom Land Baden-Württemberg zugesagten Mitteln kann nun auch die Europa-, Sport- und Weinstadt Leimen erstmals in diese Art kooperativer Stadtentwicklung investieren.“