• 26. Januar 2016

    Herzliche Einladung zur Diskussionsveranstaltung “Terrorgefahr in Deutschland?” am 2.2. in Neckargemünd

    Spätestens die Anschläge in Paris und Istanbul sowie die Terrorwarnungen in Hannover und München haben gezeigt, dass die Bedrohung durch den Islamischen Staat (IS) nicht vor Landesgrenzen Halt macht. Aber wie konkret ist die Terrorgefahr in Deutschland wirklich?

    Am 2. Februar spreche ich ab 19:30 Uhr im Martin-Luther-Haus in Neckargemünd (An der Friedensbrücke 2) mit meinem Bundestagskollegen Uli Grötsch, dem SPD-Landtagsabgeordneten Thomas Funk, der Politikwissenschaftlerin Julia Semmelbeck von der Universität Mannheim und dem Rechtswissenschaftler Thomas Hammer vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) über die aktuelle Bedrohungslage und über Strategien einer sinnvollen Terrorbekämpfung. Aller Voraussicht nach werden auch VertreterInnen von Bundesnachrichtendienst und Bundesamt für Verfassungsschutz an der Veranstaltung teilnehmen.

    Wie viel Überwachung – zum Beispiel unserer Kommunikationskanäle – brauchen wir und wie viel wollen wir zulassen? Welche Präventionsmaßnahmen können ergriffen werden, um die Radikalisierung von Menschen zu verhindern?

    Ich freue mich darauf, diese und weitere Fragen gemeinsam mit Ihnen in Neckargemünd zu diskutieren.

keine Kommentare möglich