• 9. Juli 2015

    Girl Power aus dem Wahlkreis

    In den letzten Wochen durfte ich gleich drei engagierte junge Frauen aus meinem Wahlkreis kennen lernen. Pia aus Neidenstein (Bild oben) war für zwei Tage in Berlin und hat am Girls‘ Day der SPD-Bundestagsfraktion teilgenommen. Noch immer zieht es mehr Männer in die Politik und dieser Tag ist eine gute Gelegenheit, junge Frauen für Politik zu begeistern.

    Antonella aus Nußloch konnte gleich mehrere Tage in Berlin verbringen. Sie war Teilnehermin beim Planspiel „Jugend und Parlament“. Vier fiktive Gesetze haben Antonella und ihre MitstreiterInnen in diesem Jahr entwickelt, beraten und letztlich auch verabschiedet. In Landesgruppen, Fraktionssitzungen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen haben die TeilnehmerInnen den Alltag der Bundestagsabgeordneten kennengelernt und bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal traten Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult und versuchten, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen.

    Wir haben uns dann nochmal in meinem Büro in Wiesloch getroffen und wollen gemeinsam ein kommunalpolitisches Projekt in der Region anstoßen: Jugendliche sollen bei städtebaulichen Veränderungen in ihren Orten miteinbezogen werden. Sie selbst hat bereits im Rahmen eines Schulprojekts an der Gestaltung der ehemaligen US-Liegenschaften im Hasenleiser in Heidelberg mitgewirkt. Dieses Vorgehen wollen wir nun auch in anderen Rhein-Neckar-Orten anregen.

     

    Lars Castellucci Jugend und Parlament 2015 Antonella

     

    Die dritte im Bunde ist Katharina aus Wiesloch, die ihre mündliche Abi-Prüfung zum Thema „TTIP“ gemacht hat. Deshalb haben wir uns über dieses Thema und auch über die EU im Allgemeinen unterhalten. Mittlerweile hat Katharina ihr Abitur in der Tasche, unser Gespräch scheint also zumindest nicht geschadet zu haben.

    Vielen Dank euch dreien für euer Engagement und viel Erfolg für eure weiteren Projekte!

    Lars Castellucci Kathi TTIP Abitur

keine Kommentare möglich