• 27. April 2018

    Berliner Zeilen 06/18

    Liebe Genossinnen und Genossen,
    liebe Freundinnen und Freunde,

    die SPD-Bundestagsfraktion hat mich vergangene Woche zu ihrem Beauftragten für Kirchen und Religionsgemeinschaften gewählt. Auf diese Aufgabe freue ich mich sehr.

    Für meinen ersten Vor-Ort-Termin als neuer Beauftragter habe ich Trier gewählt. Hier stehen die ältesten Kirchen Deutschlands. Hier hat das Christentum in unserem Land seinen Ursprung.

    Wenn wir uns über uns selbst klar sind, woher wir kommen, wer wir sind, wo es hingehen soll, dann können wir auch besser mit anderen umgehen. Das betrifft Menschen untereinander ebenso wie Religionen oder Nationen.

    Deshalb ist die Vergangenheit wichtig. Und gleichzeitig dürfen wir niemals stehenbleiben. Für die Vorschulkinder, die ich in Trier getroffen habe, stellt sich unsere Zeit schon wieder anders dar, als für die Generation zuvor. Sie wachsen viel selbstverständlicher mit Vielfalt auf. Sie erleben sie als Normalität. Die Erzieherinnen und Erzieher, die ich gesprochen habe, legen deshalb ihren Schwerpunkt auf Wertevermittlung.

    Im Kindergarten sind alle einfach Kinder, sagt mir der zuständige Vertreter des Bistums. Es komme nicht darauf an, wo jemand herkommt, wie er oder sie heißt, sondern darauf, Werte für gutes Zusammenleben einzuüben, die universell sind. Das macht für unser ganzes Land Sinn: weniger streiten, aus welchen Quellen jemand schöpft, mehr den Blick darauf lenken, was aus unterschiedlichen Glaubenshaltungen heraus für die Gemeinschaft beigetragen wird.

    Heute habe ich als neuer Beauftragter auch im Bundestag gesprochen: https://dbtg.tv/fvid/7222237

    Leider beschäftigt uns wieder einmal das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. In Bremen soll es einen Korruptionsfall gegeben haben. Das müssen wir vollumfänglich aufklären. Und die Behörde weiter dabei unterstützen, besser zu werden. Auch dazu gab es im Bundestag eine Debatte, an der ich als stellvertretender innenpolitischer Sprecher beteiligt war: https://dbtg.tv/fvid/7222034

    Hinaus zum 1. Mai heißt es am nächsten Dienstag. Ich freue mich auf viele Begegnungen.

    Herzliche Grüße
    Ihr/Euer Lars Castellucci

     

    Termine:

    • Samstag, 28. April, 10:30 Uhr: Kleiner Landesparteitag SPD Baden-Württemberg, Bürgerzentrum Bruchsal, Am alten Schloss 22, Bruchsal.
    • Sonntag, 29. April, 9 Uhr: Badischer Chorverbandstag, Aegidius-Halle, Pestalozzistr. 5-7, Leimen-St. Ilgen.
    • Sonntag, 29. April, 11:30 Uhr: Altstadtlauf, Galerie, Dürreplatz, Weinheim.
    • Montag, 30. April, 18 Uhr: Empfang zum Tag der Arbeit, Verwaltungsgebäude Prinz Carl, Kornmarkt 1, Heidelberg.
    • Dienstag, 1. Mai, 9 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst, Marktplatzkirche St. Sebastian, F1, Mannheim.
    • Dienstag, 1. Mai, 11 Uhr: Kundgebung zum 1. Mai, Marktplatz, Mannheim.
    • Dienstag, 1. Mai, 13:30 Uhr: Grillfest der SPD Eberbach, Waldklassenzimmer im Gretengrund, Eberbach.
    • Mittwoch, 2. Mai, 19 Uhr: #SPDerneuern vor Ort, Bürgerzentrum Mühlburg, Hardtstraße 37 A/2, Karlsruhe.
    • Donnerstag, 3. Mai, 20 Uhr: Jahreshauptversammlung SPD Wiesloch, Gasthof Kurpfalz, Uferstraße 2, Wiesloch.
    • Samstag, 5. Mai, 10 Uhr: Eröffnung Bauhof, Bahnhofstr. 9, 74921 Helmstadt-Bargen.
    • Samstag, 5. Mai, 12:30 Uhr: Bundestagsstand und Malteserstand auf dem Maimarkt, Halle 25, Mannheim.
    • Sonntag, 6. Mai, 10 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst, Freibad, Schwimmbadweg 6, Sinsheim.
    • Sonntag, 6. Mai, 15 Uhr: Frühlingsfest Mannheim-Schönau, Siedlerheim, Bromberger Baumgang 6, Mannheim.
    • Montag, 7. Mai, 19 Uhr: Mitgliederversammlung SPD Waibstadt, Gaststätte Zum Adler, Hauptstr. 38, Waibstadt.
    • Dienstag, 8. Mai, 19 Uhr: “Die Zukunft Europas: Arbeitsteilung und Solidarität”, Jusos Mannheim, F7, 22-23, Mannheim.
    • Donnerstag, 10. Mai, 20 Uhr: Empfang der SPD beim Katholikentag, Speicher 10, Münster.
    • Samstag, 12. Mai, 15:15 Uhr: Fachtag Syrien, VHS Offenburg, Weingartenstrasse 34B, Offenburg.

     

keine Kommentare möglich