• 6. Mai 2020

    50.000 Euro Bundesmittel für die Sanierung des Mannheimer Hauptfriedhofs.

    Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci hat sich im Bundestag dafür eingesetzt, dass die Sanierung des Hauptfriedhofes der Stadt Mannheim sowie der zugehörigen Eingangshalle mit 50.000 Euro aus Denkmalschutzsmitteln des Bundes gefördert wird. Heute fällte der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Entscheidung über die Vergabe der Gelder und bewilligte die von Castellucci geforderte Unterstützung.

    Der imposante Eingangsbau mit seiner Halle sowie den Arkadenreihen ist nicht nur aus historischer Sicht ein erhaltenswertes Gebäude. Er hat auch für die Mannheimerinnen und Mannheimer einen hohen Stellen- und Identifikationswert. Solche Gebäude zu erhalten ist wichtig für unsere Region. Weil es sehr viele Bewerbungen gab, konnte nur ein Teil der Anträge positiv beschieden werden und ich bin froh, dass der Mannheimer Hauptfriedhof dabei ist.

    Mit dem Denkmalschutz-Sonderprogramm beteiligt sich der Bund seit Jahren an der Sanierung von national bedeutsamen Denkmälern in ganz Deutschland. Insgesamt stellte der Haushaltsausschuss 50 Millionen Euro Bundesmittel für den Denkmalschutz bereit, mit dem bundesweit 251 Denkmalschutzprojekte gefördert werden sollen.

keine Kommentare möglich